Lärm-Dschungel Großstadt

Der Bundesverband der Hörgeräte-Industrie unterstützt den 20. Tag gegen Lärm

Frankfurt, 24. April 2017 – Wer möchte morgens nicht mit Kaffeeduft, Vogelgezwitscher und Sonnenstrahlen auf der Haut geweckt werden? Vielerorts ist hingegen der dröhnende Straßenlärm vor dem Fenster und der schrillende Wecker morgendliche Realität. Vor allem in Großstädten ist man täglich vielen Lärmquellen ausgesetzt, die einem schon beim Aufwachen auf die Nerven und vor allem auf die Ohren gehen. Lärm ist aus dem Großstadtdschungel nicht wegzudenken und beeinträchtigt nicht nur das Hörvermögen, sondern führt auch zu Unaufmerksamkeit und Stress in allen Altersgruppen.

» weiterlesen

Welttag des Hörens trifft auf offene Ohren

Aktionstag am 3.3.2017 erfährt zunehmende Aufmerksamkeit

Frankfurt, 21. März 2017 – Unter dem Motto „Hören. Der Sinn deines Lebens“ beteiligten sich in Deutschland rund 3.500 Teilnehmer am diesjährigen Welttag des Hörens. Damit hat sich die Partnerzahl des vergangenen Jahres nahezu verdoppelt. Dies, sowie die im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigerte mediale Aufmerksamkeit zeigen, dass die Themen „Vorsorge und Versorgung von Hörverlusten“ bei immer mehr Menschen auf offene Ohren treffen. Vor allem Hörakustiker, aber auch HNO-Ärzte, Unternehmen und andere Akteure beteiligten sich in diesem Jahr mit vielfältigen Aktionen, Informations- und Aufklärungsangeboten.
» weiterlesen

Ihr-Hoergeraet.de: Heraus aus der virtuellen Welt – herein zum Hörakustiker

Frankfurt, 06. März 2017 – Viele Hörakustiker wünschen sich im Internet mehr neutrale, gebündelte Informationen für Schwerhörige, ihre Angehörigen und allgemein an Hörgeräten interessierte Menschen. 85% der im Jahr 2016 hierzu befragten Akustiker äußerten ihr Interesse an einem herstellerneutralen, online-basierten Informationsangebot als wirkungsvolle Unterstützung der eigenen Arbeit. Am wichtigsten ist ihnen dabei eine „bessere Information und Aufklärung der Verbraucher“, gefolgt von „strikter Neutralität“ und der Bereitstellung von „Vorabinformationen für die individuelle Beratung beim Akustiker“ vor Ort.
» weiterlesen

Große Leistung auf kleinstem Raum: Bundesbürger nehmen Hörsysteme als High-Tech-Geräte wahr

Frankfurt, 02. März 2017 – 81 Prozent aller Bundesbürger wissen, dass Hörsysteme heutzutage High-Tech-Geräte sind. Das ergab eine aktuelle Umfrage von TNS Infratest, die vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie anlässlich des Welttag des Hörens am 3. März 2017 in Auftrag gegeben wurde. Gleichzeitig geben 80 Prozent der Befragten an, dass Hörgeräte mittlerweile dezent und unauffällig sind. Das ist vor allem das Ergebnis der rasanten technischen Entwicklung in den letzten Jahren, die Hörgeräte zunehmend zu einer Selbstverständlichkeit auch bei leichten Hörminderungen werden lässt: „Digitale Hörgeräte werden immer leistungsfähiger. Eine Vielzahl komfortabler Funktionen sorgen heute für entspannte Hörerlebnisse und erhöhen die allgemeine Lebensqualität“, erläutert Dr. Stefan Zimmer, Vorstandsvorsitzender des BVHI.
» weiterlesen

Welttag des Hörens: WHO veröffentlicht Schätzung

Die globalen Kosten unbehandelter Schwerhörigkeit betragen 750 Milliarden US-Dollar

Frankfurt, 1. März 2017 – Eine aktuelle Schätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zeigt auf, dass das gesamte von der Deutschen Bank verwaltete Vermögen (ca. 700 Milliarden Euro) aufzuwenden wäre, um die jährlichen Kosten zu bezahlen, die unbehandelte Hörminderungen weltweit verursachen. Der Betrag entspricht auch dem Bruttoinlandsprodukt der Niederlande.
» weiterlesen

Respekt für Hörgeräteträger: Hörminderung wird nicht mehr als gesundheitlicher Makel wahrgenommen

Frankfurt, 28. Februar 2017 – 70 Prozent der Bundesbürger nehmen Menschen mit Hörgeräten genauso wahr wie Menschen ohne Hörgeräte. Gleichzeitig sehen nur noch Wenige in einer Hörminderung einen gesundheitlichen Makel (12 Prozent) oder eine Alterserscheinung (9 Prozent). Dies ergab eine aktuelle Umfrage von TNS Infratest, die vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie anlässlich des Welttags des Hörens am 3. März 2017 in Auftrag gegeben wurde.
» weiterlesen

Menschen in Deutschland achten besser auf ihr Gehör

Sensibilität für das Thema „Hören“ nimmt zu / Höhere Bereitschaft zur Vorsorge

Frankfurt, 22. Februar 2017 – 71 Prozent aller Bundesbürger haben bereits einen Hörtest durchführen lassen. Diese Zahl belegt, dass die Vorsorgebereitschaft für Hörprobleme gestiegen ist. Bei einer identischen Umfrage im Vorjahr gaben lediglich 62 Prozent an, schon einmal einen Hörtest gemacht zu haben. Dass die Sensibilität für das Thema „Hören“ zugenommen hat und die Menschen immer genauer auf ihren Hörsinn achten, sind weitere Ergebnisse einer Studie von TNS Infratest, die vom Bundesverband der Hörgeräte-Industrie anlässlich des Welttags des Hörens am 3. März 2017 in Auftrag gegeben wurde. Befragt wurden über 1.000 Personen auf Basis einer zufällig gezogenen Online-Stichprobe.

» weiterlesen